DIY Futterzapfen, Futterglocken Und Mehr! So Füttern Sie Vögel Im Winter Richtig!

Weihnachtsgeschenke für meine Vogelfreunde

Diese Weihnachten wollte ich meinen Gartenvögeln eine ganz besondere Freude machen und ihnen, zusätzlich zu meinen Vogelhäuschen, selbstgebastelte Meisenknödel und Futterzapfen schenken.

Es gibt so viele verschiedene Möglichkeiten Vogelfutterhilfen selbst zu basteln. Da gibt es die klassische Futterglocke (aus Tassen, Blumentöpfen und anderen Gefäßen), die Meisenknödel und die einfachen Futterzapfen.

Für dieses Projekt habe ich ein paar unterschiedliche Varianten mit den Futterzapfen ausprobiert und noch dazu eine Futterglocke. Mir war bei meinen Kreationen wichtig, dass mehrere Vögel gleichzeitig zur Futterstelle kommen können, damit möglichst viele Vögelchen eine Freude haben!

  • Das Rezept für das Fett-Futter ist besonders kindgerecht, da es nicht erhitzt wird und somit keine Verbrennungsgefahr besteht. Zudem macht das Verkneten der Zutaten per Hand sehr viel Spaß, weil dabei mächtig gemanscht werden darf! Die Herstellung der einfachen Futterzapfen ist auch für die Kleinsten gut machbar!

Futterzapfen im Winter – Unsere Vogelfreunde brauchen unsere Hilfe!

Immer im Winter, aber eigentlich über das ganze Jahr hinweg, sollten wir an unsere Vogelfreunde denken, denn sie haben es oft nicht leicht genügend Futter zu finden. Vor allem in den Städten und durch die Monokultur in der Landwirtschaft, fehlt es ihnen an Lebensraum, und leider oft auch an geeigneten, ausreichenden und nahegelegenen Nahrungsquellen. Um die Vogelvielfalt zu erhalten, solltest auch du die Vögel mit der richtigen Zufütterung unterstützen und dafür sorgen, dass sie immer genügend Nahrung für sich und ihren Nachwuchs haben!

Wenn du mehr über unsere heimischen Wintervögel erfahren möchtest, z.B. welche Art welches Futter bevorzugt, welche Arten hier den Winter verbringen und vieles mehr, dann lies hier weiter und lade dir die kostenlose PDF Winter-Futter-Tabelle für unsere Wintervögel herunter.

  • Übrigens sind Futterzapfen die natürlichste und daher beste Art die Vögel zu füttern, denn sie finden auch in der Natur in den Zapfen der unterschiedlichen Nadelbäume ihr Futter

Anleitung zum Futterglocken, Meisenknödel und Futterzapfen selbermachen

Damit auch du dir und deinen Vogelfreunden schöne Futtergeschenke basteln kannst, brauchst du folgende Zutaten und Materialien:

Grundrezept für das Futter:

Wenn möglich bitte alle Zutaten in Bioqualität kaufen, da dies für die Vögel am gesündesten ist!

Menge für ca. 10 große Kiefernzapfen:

  • 250g Kokosfett
  • 250g reines Pflanzenfett (gibt es meist in 1000g Packung als Braten- oder Frittierfett)
  • 250g Haferflocken zart
  • 250g Haferflocken kernig
  • 250 g Wildvogelfutter (Mischung unterschiedlicher Getreidekörner)
  • je ca. 200 – 300g Sonnenblumenkerne geschält und ungeschält
Klicke hier um dir das Fett-Rezept als PDF runterzuladen

Für die Deko:

  • unterschiedlich große Kiefernzapfen (klein – sehr groß; besonders geeignet sind stabile Weymouthskieferzapfen)
  • halbe Walnussschalen
  • Ein großes Bündel brauner Birkenästchen für die Kränze (am besten sehr dünne, denn die sind leicht zu formen)
  • einige weiße Birkenäste (um die Zapfen daran zu befestigen)
  • Birkenastscheiben (Durchmesser ca. 4-5cm, zur Deko mit Holzbrenntechnik)
  • zum Befestigen und Verzieren der Kränze (vorher prüfen ob die Farben wasserfest sind!)
  • Juteband in unterschiedlichen Farben (vorher prüfen ob die Farben wasserfest sind!)
  • alte Tassen oder andere Gefäße zum Aufhängen (müssen einen Henkel haben)

Wenn du dich fragst, wo du all diese Naturmaterialien finden kannst, dann lese hier weiter.

Werkzeuge und andere Hilfsmittel:

  • Schere
  • Gartenschere
  • Handsäge
  • Handbohrer-Set
  • Brandmalkolben
  • Tischdecke, oder andere Unterlage, die beschmiert werden kann

Hier findest du eine PDF Datei mit allen Zutaten und Materialien in der Übersicht und zum Ausdrucken

DIY Anleitung für die Futterzapfen, Meisenknödel und Futterglocken

Schritt 1: Auswahl der Zapfenanbringung bzw. der Dekoration

Ich empfehle dir, erst einmal zu überlegen, wie deine Futterzapfen, Meisenknödel oder Futterglocken am Ende aussehen sollen, sprich, die Art wie du sie dekorieren oder anbringen möchtest.

Kränze

Gefällt dir der sehr flexible und immer wieder elegant wirkende Kranz? Dann hast du unterschiedliche Möglichkeiten: Du kannst dir die leichte Variante aussuchen und ihn vertikal aufhängen (siehe Bilder 1 und 2) oder du versuchst es gleich mit der herausfordernderen Variante (dafür muss man den Kranz auspendeln, was nicht ganz so leicht ist). Das könnte dann so aussehen (Bild 3 unten).

Äste

Oder dir gefällt die gradlinige Variante; dann hängst du deine Zapfen, Meisenknödel und halbe Walnussschalen einfach entlang eines kleinen Ästchens auf (siehe Bild 4). Du kannst auch hier deiner Kreativität freien Lauf lassen und vielleicht kleine Birkenscheiben mit Hilfe der Holzbrenner-Technik mit hübschen Motiven verzieren und daran deine Futterzapfen hängen (siehe Bild 5).

Futterglocken mit unterschiedlichen Gefäßen:

Hast du noch alte Gefäße mit einem Henkel, vielleicht eine Tasse oder ähnliches? Dann kannst du diese als Futterglocke nutzen und sie mit dem Fett-Futter befüllen, einen kleinen Ast zum Sitzen für die Vögel anbringen, und aufhängen (siehe Bild 6).

  • Diese Variante empfehle ich aus Gründen der Einfachheit und Schnelligkeit für das Basteln mit Kindern!

Egal für welche Variante du dich entscheidest, achte darauf, dass die Kränze und Äste einiges an Gewicht aushalten, denn die gefüllten Zapfen und Meisenknödel sind tatsächlich ganz schön schwer!

Um dich ein bisschen darauf vorzubereiten wie lange ein solches Projekt dauern kann, habe ich im Folgenden eine Übersicht meiner Arbeitsstunden aufgelistet:

Bild 1 und 2 ca. 1,5 Stunden
Bild 3 ca. 3 Stunden
Bild 4 ca. ½ Stunde, für das Basteln mit Kindern zu empfehlen
Bild 5 ca. 3 Sunden
Bild 6 ca. 15 Minuten, für das Basteln mit Kindern zu empfehlen

Schritt 2: Herstellung der Kränze, Äste usw. und das Anhängen der noch leeren Zapfen

Du weißt wie deine Futterzapfen und die Deko aussehen sollen und hast jetzt alle Materialien fertig an deiner Seite? Dann los mit dem Sägen, Schneiden, Binden (am besten immer mit dem Juteband), Bohren und vielleicht sogar mit dem Brennen (falls du mit der Holzbrenn-Technik Motive auf deine Birkenscheiben brennen möchtest).

Dein erster Schritt ist die Befestigung der Kiefernzapfen an einem Stück Juteband. Dafür das Juteband am Kiefernzapfenunterteil verhaken und etwa auf „sechs Uhr“ verknoten, so dass der Zapfen mit dem Juteband ein Dreieck bildet. Der Zapfen muss gut ausgependelt sein und sollte nicht schief hängen.

Dann die halben Walnussschalen mit Hilfe der Handbohrer mit einem Loch versehen, Juteband durchfädeln und verknoten.

Jetzt kannst du anfangen mit dem Gestalten deiner Befestigungsvariante, wie den Kränzen oder Ästen.

Erst wenn du mit deinem Bastelprojekt und dem Anhängen der noch leeren Kiefernzapfen, sowie einer stabilen Aufhängung für die Deko, fertig bist, kümmerst du dich um das Fettfutter. So verschmierst du nicht alles mit dem Fett und vor allem die Bänder bleiben schön. Außerdem knotet es sich mit fettigen Fingern wirklich sehr schlecht!

Schritt 3: Fett-Futterherstellung und Befüllen der Zapfen

Alle Zutaten für das Fettfutter zusammen in einer großen Schüssel verkneten (am besten mit der Hand). Achte darauf, dass genug Haferflocken beigemischt sind und das Fett nicht überwiegt. Die Fettmasse sollte bei Raumtemperatur nicht dahinfließen, sondern gut greifbar sein.
Nun kannst du beginnen, die Zapfen und Walnussschalen damit zu befüllen: Drücke dafür vorsichtig so viel Fettfutter in die Zwischenräume der Kiefernzapfen wie möglich. Beginne am besten unten und arbeite dich dann bis an die Spitze des Zapfens.

Wenn die Zapfen vollständig mit dem Fett-Futter ausgefüllt sind, streiche mit der Hand darüber, um sie kugelförmig zu formen und presse zum Schluss Sonnenblumenkerne darauf, um den Vögeln möglichst viel Futter zu bieten.

Schritt 4: Die Futterzapfen in der Natur aufhängen

Hänge deine Futterzapfen nach draußen. Egal ob auf den Balkon, die Terrasse, in den Garten, den Park oder den nahgelegenen Wald. Bitte achte dabei immer darauf, dass die Vögel vor potenziellen Fressfeinden, wie etwa Katzen, sicher sind!

Ideale Plätze zum Aufhängen in der Natur sind kleinere Büsche mit schwachen Ästen, Obstbäume oder dünnere Äste von kleineren Bäumen. Nimm dir am besten eine kleine Tritthilfe mit, sonst kommt man schlecht an die besten Äste ran.
Nun dürfen deine Vogelfreunde den Festschmaus in vollen Zügen genießen!

Nachdem die Vögelchen alles aufgegessen haben, sammle bitte deine Bänder und Gefäße wieder ein!

Meine DIY Futterzapfen Story

Um meinen Gartenvögeln eine besondere Weihnachtsüberraschung zu bereiten, habe ich mir dieses Jahr ganz neue Varianten für die Futterzapfen überlegt und dabei auch meine eigenen ästhetischen Ansprüche beachtet, denn auch ich erfreue mich des Anblicks schöner Naturdeko!

Damit ich aber bei dieser schönen Kreativarbeit nicht ganz alleine bin, habe ich mir an einem nassen Dezembertag meine liebe Freundin Annabelle Dorn eingeladen, um in der gemütlichen Stube die Vogelzapfen zu basteln. Beim Schneiden, Binden, Kneten und Stopfen haben wir uns gegenseitig von unseren Weihnachtsplänen berichtet und was wir alles so Schönes verschenken wollen. Unsere fettigen Finger erinnerten uns an Kindertage und an alte Kreativprojekte.

Am Ende waren wir mit unseren Futterglocken, Meisenknödeln und Futterzapfen sehr glücklich! Um diesen schönen Tag in Erinnerung zu behalten, haben wir uns im Innenhof auf einem Foto verewigt.

Leider bin ich im Weihnachtsstress nicht dazu gekommen, die fertigen Zapfen pünktlich zum Fest der Liebe aufzuhängen. Dafür hat es ein paar Tage später das erste Mal so richtig geschneit und ich glaube die Vögel waren sehr dankbar für den verspäteten Weihnachtsschmaus im Schnee, schließlich finden sie unter der Schneedecke nur schwer Nahrung.

Ich habe mich sehr darüber gefreut, wie die Zapfen von den Vögeln angenommen wurden! Einige dieser tollen Momente habe ich mit der Kamera festhalten können. Zum Beispiel als mehrere Meisen sich auf einen der Futterzapfen stürzten; als ein Rotkehlchen Schutz vor dem Schnee unter einem der Kränze suchte oder als ich einen mir bis dato fremden Vogel in meinem Zwetschgenbaum beobachten konnte, den ich dann später bestimmen konnte.

Weiter unten sind für dich meine schönsten Aufnahmen, ich hoffe sie inspirieren dich!

Wenn du noch weitere Inspirationen suchst, besuche doch folgende Webseite, ich finde diese Ideen auch besonders schön.

Rebecca’s Bird Gardens Blog: A Christmas Tree for the Birds!

Wenn du jetzt auch Lust bekommen hast Futterzapfen in gemütlicher Runde zu basteln, dann check meine Veranstaltungen für die Futterzapfen-Seminare an der VHS Berlin oder anderer Location. Auch für private Veranstaltungen bin ich buchbar.

Eine frohe und gemütliche Adventszeit wünsche ich dir und ganz viel Spaß beim Basteln der Futterzapfen!

2 Kommentare zu „DIY Futterzapfen, Futterglocken Und Mehr! So Füttern Sie Vögel Im Winter Richtig!“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.