Sabrina Schwarz

Staatl. zertifizierte Waldpädagogin

Zertifizierte Stadt-Natur-Führerin für Berlin

Zertifizierte Nachhaltigkeits- & Umweltmanagerin

B.Sc. International Forest Ecosystem Management (HNE Eberswalde)

M.Sc. Forstwissenschaften/Master of Forestry (A.L.U. Freiburg & UofA in Canada)

Mein Leben mit der Natur

Meine Story beginnt in einem Vorort, eines Vororts von Stuttgart: in Möglingen. Aufgewachsen bin ich in einer Hochhaussiedlung der 70er Jahre, wo ich meine Kindheit und Jugend so naturfern wie irgendwie möglich begonnen habe.

Die routinierten Spaziergänge mit der Familie, führten uns an den Wochenenden auf betonierten Landwirtschaftswegen hinaus aus der Ortschaft zum Kleinen Asperg, einem ehemaligen Keltengrab. Dieser Weg führte stetig entlang an Abwasserrinnen der Felder und einem Wassersammelbecken auf dem ein paar Stockenten lebten, weiten Feldern mit genmanipuliertem Maisanbau und hier und da einem „Stückle“, eine Art Kleingarten für die Bewohner aus der Gegend.

Die Geräuschkulisse auf unserem Spazierweg wird mir ewig in Erinnerung bleiben, da neben dem ständigen Knistern der Starkstromleitungen über unseren Köpfen sonst nur die markanten Hintergrundgeräusche der nahen Autobahn zu hören waren. Tatsächlich kann ich mich nicht an einen einzigen Vogelgesang erinnern oder etwa die erhabene Stille der Natur!

Naja, dank verschiedener Familienurlaube ins Allgäu, den Bayrischen Wald und nach Griechenland, habe ich dann doch hier und da die Schönheit der Natur kennengelernt und sie genießen können. Diese wunderbaren Momente haben sich dann aber auch wahrlich in meine Seele eingebrannt! Tatsächlich habe ich ein paar Erinnerungsfotos aus meiner Kindheit mit meinen schönsten Naturerlebnissen für euch aus meiner Fotosammlung herausgesucht. Heute bin ich überrascht was sie für eine große Wirkung auf mich hatten… hier sind sie:

ente quadrat
Ein Brotkrümmel für dich, einer für mich... Alles habe ich mit den Enten geteilt, auch altes Brot *lol*, heute weiß ich es besser...
im sand
Das letzte Mal buddeln im Bausand vor dem Haus meiner Großeltern, kurz bevor ich das Schlangengelege entdecke & ich wegen der Giftschlagen nicht mehr dort hin darf.
am strand qudrat
Im türkisblauen griechischen Meer, habe ich Schwimmen gelernt. Noch heute gibt es für mich kein schöneres Meer zum baden!
baum und ich qudrat
Ausflug in die Wilhelma nach Stuttgart! Bis heute sind mir die alten Platanen & Magnolien in Erinnerung geblieben! Die Tiere taten mir damals schon leid, heute gehe ich nicht mehr in Zoos.

Gäbe es meine geliebte Grundschullehrerin Frau Beller nicht, hätte ich wahrscheinlich mein Leben lang nichts von der Natur gewusst oder mich mit ihr bewusst beschäftigt. Frau Beller (damals sehr umstritten wegen ihrer alternativen Methoden) hat mich in vielerlei Hinsicht mit der Natur in Kontakt gebracht. Zum Beispiel haben wir auf dem Schulgelände ein Biogarten, eine Kräuterspirale und sogar einen kleinen Biotop-Teich (mit Hilfe der Eltern) angelegt.
Sie hat mich auch auf die Zeitschrift “Tierfreund” aufmerksam gemacht, die ich bis in meine Jugend mit Begeisterung gelesen  habe! Und sie hat uns einen Winter lang, im Klassenzimmer (ja ich weiß, würde heute niemand mehr machen, und das zurecht!),  einen Igel in einem großen Terrarium überwintern lassen. Dank ihr habe ich mit Klassenkameraden einen Umweltschutz-Club gegründet und versucht unseren  Spielplatz zu reinigen, leider mit mäßigem Erfolg. Immerhin mein erster Versuch als Naturschützer! Und ich erinnere mich bis heute an eine Woche in der wir nur eine vollwertige und regionale Ernährung als Pausenbrot mitbringen durften. Ich fand das super und hätte mir gewünscht, dass diese leckere Woche niemals endet!
Als Kinder haben wir natürlich auch draußen auf dem Schulhof und den Wiesen und Grünflächen zwischen den Hochhäusern gespielt. Tatsächlich gab es eine Trauerweise direkt vor unserem Balkon, die ich nie vergessen werde, weil ich sie so sehr geliebt habe! Diese war für uns Kinder wie ein Outdoor-Zelt und es gab die “Andere Wiese” mit einer Million Gänseblümchen, auf der wir im Sommer oft gepicknickt haben!

katze quadrat
Zusammen mit meinem Bruder haben wir alle Tiere und Pflanzen erkundet, die uns im Urlaub begegnet sind!
am pferd
Den ganzen Tag habe ich im Allgäu-Urlaub unter freiem Himmel und an der frischen Luft verbracht. Hier konnte man ganz ohne elterliche Aufsicht Naturabenteuer erleben!
spirale1
Klasse 4B nach dem erfolgreichen Bau der Kräuterspirale auf dem Schulgelände! Jedes mal wenn ich daran vorbei ging, habe ich mir ein Stück Zitronenmelisse stibitzt!
teich2
Unser Blick vom Balkon auf den Schulhof und den dort neu angelegen Biotop-Teich. Rechts ein Stückchen meiner geliebten Trauerweide die mittlerweile einer Feuerwehreinfahrt weichen musste. *schluchz*

Rückblickend bin ich mir sicher, dass ich aus der schlechten Ausgangslage für mich, meinen Bruder und meine Freunde das Beste gemacht habe, und so kann ich mit Freuden sagen, dass meine Kindheitserinnerungen vor Outdoor-Abenteuer strotzen! 

Frau Beller verdanke ich es allerdings, meine Leidenschaft für die Natur entdeckt zu haben und ich bin dieser seither stets gefolgt! Natur ist mein roter Faden im Leben und alles was ich liebe und alles was ich tue hat etwas mit ihr etwas zu tun. Dafür bin ich unendlich dankbar, denn mich macht das einfach nur glücklich!

Nun, um euch nicht weiter mit vielem Text zu langweilen, denn eigentlich könnte ich ein ganzes Buch über meine Naturerlebnisse und mein Naturwissen füllen… schreibe ich euch einen Steckbrief über mich und mein Leben mit der Natur bis heute. Natürlich dürfen auch hier Erinnerungsfotos nicht fehlen! 

Ich hoffe, dass ihr ab sofort dabei seid, wenn ich wieder Neues über die Natur und mich selbst lerne! Denn eins ist sicher, je mehr ich über die Natur weiß, desto mehr weiß ich, dass ich nichts weiß… ich hoffe ihr wisst was ich meine 😉 Also leg ich los und stürze mich ins nächste kleine oder große Abenteuer! Auf geht’s!

Mein Leben mit der Natur - Ein Steckbrief

Juli 2006 – Juli 2007 

FÖJ (Freiwilliges Ökologisches Jahr)
als Nationalparkbetreuerin im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer auf der Insel Amrum bei der Naturschutzorganisation Schutzstation Wattenmeer e.V.

Wenn dich diese Erfahrung interessiert, dann klick  hier um noch mehr zu erfahren. 

  • Naturkundliche Führungen (Watt-, Dünen-, Vogelkundliche-, Strandführungen)
  • Veranstaltungsplanung Organisation/Leitung des Seminars für Erneuerbare Energien und „Lebensraum Wattenmeer“
  • Betreuung des Infozentrums des Nationalparks Schleswig-Holsteinsisches- Wattenmeer auf Amrum
  • Öffentlichkeitsarbeit und Umweltbildung
  • Kegelrobbenbeobachtung und –betreuung,
  • Monitoring (Vogelzählungen, Wattkartierungen etc.)
führung
Ich bei einer Dünenwanderung
Leuchturm
Ausblick von der Aussichtsdüne: Amrumer Leuchtturm und Dünenlandschaft
Bild_2021-05-31_113228
"Molly" - das fetteste Kegelrobbenbaby 2006! Eine ganze Woche durfte ich es bei der Aufzucht begleiten 🙂
Hallig
Absolutes Highlight: FÖJ-Seminar auf Hallig Hooge mit Landunter!
in den Dünen
Ein Abend am Strand -pure Stille? Das ferne Meeresrauschen hat eher etwas von einer Autobahn.
vögel
Vogelzählungen alle 2 Wochen bei Hochwasser... wie viel Vögel zählst du?

August 2008

Volunteer bei ARCHELON
Archelon ist eine Naturschutzorganisation die sich dem Meeresschildkrötenschutz verschrieben hat. Ich war ein paar Wochen auf der griechischen Insel Zakynthos.

Wenn dich diese Erfahrung interessiert, dann klick  hier um noch mehr zu erfahren. 

  • Öffentlichkeitsarbeit und Umweltbildung
  • Meeresschildkröten Monitoring u. Kontrollgänge
  • Diavorträge
schildi 2
Unglaublicher Moment: diese kleine Schildkröte hat es geschafft das Licht der Welt zu erblicken!
höhle
Zakynthos ist einfach wunderschön!
schildi
Der erste Kontakt mit dem Meer - ganz viel Glück auf deiner Reise!

2007 – 2011

B.Sc. International Forest Ecosystem Management (IFEM) an der Hochschule für nachhaltige in Eberswalde (HNEE)

Wenn dich diese Erfahrung interessiert, dann klick  hier um noch mehr zu erfahren. 

  • Internationale Waldökosysteme
  • Natur- & Umweltschutz
  • Wildtiermanagement
  • Naturschutz- & Großschutzgebietsmanagement
  • Waldschadensdiagnostik & Forstinventuren
  • Waldpädagogik, Umweltbildung & Öffentlichkeitsarbeit
  • 6-monatiges Auslandssemester
  • Exkursion zu den UNESCO Buchenwäldern der Karpaten/Ukraine
wald eb
Herrlicher Buchenwald rund um den Waldkampus der HNEE
im wald
Fast jeden Tag im Wald! Einfach geniales Studium! Die HNEE ist großes Kino!
karpaten
Übernachtung auf dem Berg mit Blick über die Karpaten - tolle Exkursion in die Ukraine!

2009-2010

6-monatitiges Praktikum bei der Hellenic Ornithological Society in Edessa/Griechenland

Wenn dich diese Erfahrung interessiert, dann klick  hier um noch mehr zu erfahren. 

  • Öffentlichkeits- und Umweltbildungsarbeit
  • Vogel- und Wildtiermonitoring
  • Biotoppflege
edessa
Natur- & Vogelschutzgebiet nahe Vritta in den griechischen Bergen
edess selfie
Der griechische Winter war dann doch kälter als erwartet...
hund
Unser kleines Findelkind. Tatsächlich waren die Straßenhunde ein Teil unserer Familie!

Sommer 2011

USA & Kanada Westküsten Roadtrip

Wenn dich diese Erfahrung interessiert, dann klick  hier um noch mehr zu erfahren. 

Um den Abschluss gebürtig zu feiern bin ich mit einer Freundin nach Seattle geflogen und dort haben wir uns einfach ein Auto gemietet und sind einfach unserer Nase nach.-mit die geilste Zeit meines Lebens! 
Das waren unsere Stopps: 

  • Seattle
  • Olympic Nationalpark
  • Vancouver
  • Vancouver Island
  • Yellowstone Nationalpark
second beach
Ich begeistert am Second Beach nahe La Push, Olympic Nationalpark
bär
Grizzlybär beim Blaubeerren naschen
big tree
World's largest Spruce Tree!!!
magical forest
Magical Forest im Olympic Nationalpark
yellow
Abenteur im Yellowstone Nationalpark!
vancouver island
Übernachten am Strand auf Vancouver Island - einfach ein Traum!

2012 – 2013

M.Sc. Forstwissenschaften an der Albert-Ludwig Universität Freiburg 

Wenn dich diese Erfahrung interessiert, dann klick  hier um noch mehr zu erfahren. 

  • Human-Environmental Interactions
  • Conservation Biology
  • Methods of Environmental Interpretation and Communication
  • Spacial Information Systems
  • Global Environmental Changes
  • TRANSFOR-M Stipendium
  • Exkursion in die Röhn
  • etc.

2013 – 2014

Master of Forestry at the University of Alberta/Canada

Wenn dich diese Erfahrung interessiert, dann klick  hier um noch mehr zu erfahren. 

  • Protected Areas Planning &  Management 
  • Wildlife Habitat Modeling 
  • Spatial Information Sytems
  • Management of Forest Stands
  • European & Canadian Forest Fieldcourse (8 weeks)
  • etc.
münster
Das Freiburger Münster, als Freiburger Stadtführerin war es gefühlt mein 2. Zuhause
schwarzwald
Hier war ich oft an den Wochenenden: Freilichtmuseum Voigtsbauernhof im Schwarzwald
röhn
Exkursion in die wunderschöne Röhn!
bision
Bison im Nationalpark
berge
Beautiful Canadian Rocky Mountains!
niagara
Die Niagara Falls and me 🙂

Herbst 2013 – Winter 2014

Praktikum beim Bundesamt für Naturschutz, Abt. Internationaler Naturschutz in Bonn

Wenn dich diese Erfahrung interessiert, dann klick  hier um noch mehr zu erfahren. 

  • Administrative Aufgaben
  • Teilnahme an Konferenzen & Seminare
  • Vorbereitung von Workshops
  • Webseiteninhalte erstellen
  • Einblicke in die Vergabe von Projektgeldern
weinberg
Weinberg am Rande des Siebengebirges
reihn
Herrlicher Blick vom Schloss Drachenburg auf das Rheintal
Drachenburg
Schloss Drachenburg, ein Besuch wert!

Frühjahr 2017

Weiterbildung zur staatlich zertifizierten Waldpädagogin an der HNE Eberswalde

Wenn dich diese Erfahrung interessiert, dann klick  hier um noch mehr zu erfahren. 

  • Praktika an der Waldschule Teufelssee in Berlin
  • 4 Wochen spannende Theorie und Praxis an der HNEE! – War toll!
waldschule
me im wald
4 Wochen im Wald - ein Traum!
tiere
Unsere Waldbewohner

Sommer 2017

Weiterbildung zur zertifizierten Natur- und Landschaftsführerin nach BANU bei der Stiftung Naturschutz Berlin

Wenn dich diese Erfahrung interessiert, dann klick  hier um noch mehr zu erfahren. 

  • Ganz besonders tolle Fortbildung mit Kursen an den Wochenenden
  • Einblicke in die unterschiedlichen Bereiche der Berliner Stadtnatur: Wald/Forst, Naturschutzgebiete, Parks, Wildtiere, Pflanzen etc.
graureiher
Berlin ist eine der artenreichsten Großstädte Europas
Berlin grün
Grünes Berlin
fuchs
Die Stadt ist voller Leben!

Sommer 2021

Weiterbildung zur zertifizierten Umwelt- & Nachhaltigkeitsmangagerin an der BTA Berlin 

Wenn dich diese Erfahrung interessiert, dann klick  hier um noch mehr zu erfahren. 

  • Gesetzeslage & Trends, die drei Säulen der Ökonomie, Ökologie & Soziales
  •  Nachhaltige interne und externe Erfolgsfaktoren, Glaubwürdigkeit und Greenwashing
  •  Wertschöpfungskette / Lieferketten: Ansätze des Value Chain Management
  • Integration von Nachhaltigkeitsaspekten in die Unternehmensführung
  • CO2-Management, Ganzheitliche Nachhaltigkeitsstrategie: Corporate Responsibility
  •  Entwicklung und Präsentation eines eigenen nachhaltigen Projektes
  •  Analyse, Monitoring & Lebenszyklusanalyse

Sommer 2017 bis heute

DIY Kleingarten-Projekt in Gosen

Wenn dich diese Erfahrung interessiert, dann klick  hier um noch mehr zu erfahren. 

Zusammen mit meiner Familie bewirtschafte ich einen Kleingarten in Gosen, umgeben von vielen Naturschutzgebieten und mitten in einem Seen- und Waldgebiet.
Der Kleingarten war in einem furchtbaren Zustand und rückblickend habe ich mir das ganze viel zu einfach vorgestellt, aber ich bin zusammen mit dem Haus und Garten persönlich unglaublich gewachsen und habe sehr viel gelernt! Meine Erfahrungen teile ich gerne mit euch in meinem Blog! 

2017
Der Garten im Sommer 2017
eidechsenpaar
Eidechsenpaar auf meinem Steinhochbeet
beerenkorb
Eigene Beeren aus dem Garten - Yummy!!!

Ich hoffe dich inspiriert der Einblick in meine Natur-Erfahrungen und du bekommst Lust das eine oder andere selbst auszuprobieren! 

Im Moment bin ich dabei den Garten fertig zu stellen und nach Corona meine Selbständigkeit als Waldpädagogin und Stadt-Natur-Führerin weiter voran zu bringen.

Ich freue mich auf alles was kommt und hoffe sehr dich bei einer meiner Veranstaltungen persönlich kennenzulernen!

Deine,
Sabrina